„Kompetent Lehren und Lernen im mehrsprachigen Klassenzimmer: Verzahnung von Fachwissenschaften, Fachdidaktik und Schulpraxis in der Lehrerbildung“

Das Projekt „Kompetent Lehren und Lernen im mehrsprachigen Klassenzimmer: Verzahnung von Fachwissenschaften, Fachdidaktik und Schulpraxis in der Lehrerbildung“ wird von der Linguistin Prof. Dr. Rosemarie Tracy und dem Anglisten Dr. Dieter Thoma geleitet. Es hat zum Ziel, die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer bestmöglich auf Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Erstsprachen vorzubereiten. Dazu sollen entsprechende Lehrveranstaltungen konzipiert werden, deren Inhalte in den Praxisphasen des Studiums eingesetzt werden können.

Laufzeit und Mittel:

Förderperiode: 15.1.2016 – 14.1.2021

Förderung: 995.100,00 €

„Herausforderung Heterogenität – Theorie-Praxis-Kooperation zur evidenzbasierten und praxisorientierten Professionalisierung von (angehenden) Lehrkräften an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen“

Im Projekt „Herausforderung Heterogenität – Theorie-Praxis-Kooperation zur evidenzbasierten und praxisorientierten Professionalisierung von (angehenden) Lehrkräften an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen“ geht es darum, die angehenden Lehrerinnen und Lehrer auf den Umgang mit zunehmender Heterogenität im Klassenzimmer vorzubereiten. Die Rücksichtnahme auf die unterschiedlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler ist eine entscheidende Komponente im professionellen Handeln von Lehrkräften. Gemeinsam mit weiterführenden Kooperationsschulen hat sich die Universität Mannheim zum Ziel gesetzt, den Herausforderungen der Heterogenität praxisnah, problemorientiert und forschungsbasiert zu begegnen. In Zusammenarbeit mit den Kooperationsschulen sollen die angehenden Lehrerinnen und Lehrer praxisorientierte, strukturierte Lernerfahrungen machen. Gleichzeitig werden wissenschaftlich begleitete Schul- und Unterrichtsentwicklungsprozesse entwickelt, anhand derer das Lehrpersonal an den Kooperationsschulen weitergebildet werden soll. Das Vorhaben verknüpft so das praxisrelevante Lernen, die Unterrichtsentwicklung und begleitende Forschung in der Lehrerbildung und vernetzt damit zentrale Lern- und Entwicklungsbereiche. Leiter des Projekts sind der Bildungspsychologe Prof. Dr. Stefan Münzer und der Wirtschaftspädagogikprofessor Jürgen Seifried.

Laufzeit und Mittel:

Förderperiode: 15.1.2016 – 14.1.2021

Förderung: 998.575,00 €