Bildungsinnovation

Das ZLBI versteht sich als Motor von Bildungsinnovationen an der Schnittstelle zwischen Universität und Gesellschaft. Es initiiert den Aufbau kooperativer Strukturen des Wissenstransfers in die Gesellschaft und entwickelt bestehende Strukturen weiter. Dabei werden innovative Bildungsformate der universitären Lehre etabliert, die Problemorientierung und Reflexion gemeinsam mit Partnern der Gesellschaft ermöglichen.


Das ZLBI ist bestrebt, evidenzbasiert Erkenntnis zur Kompetenzentwicklung und Lernwirksamkeit der initiierten Lehr-Lernformate zu gewinnen. Es arbeitet hierzu mit den bildungswissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Lehrstühlen zu Fragestellungen der universitären Bildung zusammen. Das ZLBI beteiligt sich aktiv an Projekten, Antragsverfahren und Ausschreibungen, die Ziele der Fortentwicklung der Lehrerbildung, der Bildungsinnovation und der Entwicklung von Transferstrukturen betreffen.

Bildungsinnovation mit Tradition - Die Geschichte des Service Learning